Dienstag, 21 April 2015 07:51

HSG III: Platz zwei in der Endabrechnung

HSG Lollar/Ruttershausen III

Lollar. Es war sportlich kein wirklich schöner Saisonabschluss, aber zumindest noch ein erfolgreicher. Nach einer tiefschwarzen ersten Halbzeit sicherte sich die HSG Lollar/Ruttershausen III mit einer kämpferisch starken zweiten Halbzeit und einem am Ende sicheren 21:16 (5:9)-Heimsieg gegen die HSG Buseck/Beuern II die respektable Abschlussbilanz von 30:6-Punkten und Platz zwei hinter dem unangefochtenen Liga-Primus TSV Langgöns II.

Fünf Tore in 30 Minuten. Dies sagt bereits alles über Verlauf und die Probleme der ersten Halbzeit aus. Die Trösser/Rotter-Truppe suchte dabei gegen die zwar jungen, aber keineswegs sicherer agierenden Busecker von Beginn an den roten Faden. Fehlschüsse, Fehlpässe und weitere Unzulänglichkeiten prägten das Bild hüben wie drüben. Ein Graus für die Zuschauer, die zahlreich die Ränge säumten. Bis zum 4:4 (19.) blieben Tore Mangelware. In der Folge dann bestraften die vom ehemaligen Lollarer Kim Müller trainierten Gäste mehrere technische Fehler und Fehlwürfe direkt per Gegenstoß und setzten sich so kontinuierlich ab. Ab der 30. Minuten lagen schließlich vier Tore zwischen beiden Spielgemeinschaften. Nach dem Verlauf des ersten Abschnittes eine halbe Ewigkeit. Dementsprechend auch die Stimmung in der Kabine, in der aber zumindest an die Tugenden und die Ehre der Mannschaft appelliert wurde und sich die Spieler zu einem rühmlicheren Ende einschworen.
Teil zwei begann ersteinmal wie Teil eins endete: Mit einem schnellen Gegentor nach einem Fehlwurf. Doch ab da legten die Ferber, Röhm und Co. den Schalter um. Vier Tore in Folge waren nun das Resultat einer konsequenteren Abwehrarbeit und eines gut aufgelegten Michael Trösser im grün-weißen Gehäuse. Lollar war wieder dran und drückte nun auf den Ausgleich, der sich beim 12:12 in der 42. Minute auch einstellte. Bis hierin zeigten die Grün-Weißen nun mannschaftliche Geschlossenheit und auch mehr Übersicht beim Abschluss. Mit einem weiteren Zwischenspurt erzwang der Vizemeister mit dem 18:13 die Vorentscheidung, denn in der Folge fiel den Gästen, die sich auch noch selbst dezimierten, nicht mehr viel ein und Lollar schaukelte den nicht unbedingt ansehnlichen Heimsieg mit 21:16 heim.

HSG Lollar/Ruttershausen III: Reuter, Trösser; Max Kunze, Thorsten Ferber (2), Martin Steiß (1), Markus Wehr (3), Michi Schmitt (5), Jens Schulz, Axel Weller (1), Ben Hahn, Jens Röhm (5/2), Jochen Fischer, Stefan Tomescu, Martin Becker (2)

Gelesen 1389 mal
Mehr in dieser Kategorie: HSG III: Vizemeisterschaft »

Heimspiele

Tabellen

HSG Lollar/Ruttershausen I
Landesliga Mitte
HSG Lollar/Rutterhausen II
Bezirksliga A-Nord
HSG A-Jugend
Bezirksliga B
HSG B-Jugend I
Bezirksliga C
HSG B-Jugend II
Bezirksliga A-Süd
HSG C-Jugend
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend
Bezirksliga A-Süd
HSG E-Jugend
Bezirksliga B-Nord

Danke