Donnerstag, 21 November 2019 15:57

HSG I: feiert ersten Auswärtserfolg

Nach dem wichtigen Heimsieg über die TG Friedberg stellte die HSG I bei der TGS Langenhain mit dem 36:31-Erfolg unter Beweis, dass sie in der Landesliga auch auswärts gewinnen kann. Somit gelang es den Schützlingen von Trainer Sören Asboe die positiven Emotionen aus dem Friedberg-Sieg zu konservieren und beim Aufsteiger aus Langenhain für neue zu sorgen.
Im HSG-Lager hatte man nach dem ersten Saisonsieg in eigener Halle leichte Bedenken, dass es sich hoffentlich nicht nur um ein Strohfeuer gehandelt hat. Mit dem Auftritt bei der TGS Langenhain hat die Mannschaft deutlich unter Beweis gestellt, dass diese Sorgen unberechtigt waren. Auch wenn HSG-Trainer Sören Asboe in der Anfangsphase mit dem Angriffsspiel nicht ganz zufrieden war, wussten seine Schützlinge besonders in der Abwehr zu überzeugen. Mit einem herausragenden Lorenz Lindenthal im Innenblock ging die HSG l in der vierten Minute mit 3:1 in Führung und baute diese sogar auf 9:4 (13. Minute) aus. In der Offensive nutzte Linkshänder Niklas Wenzel seine Chance von Beginn an spielen zu dürfen und stellte mit Flügelflitzer Domenic Graf eine starke rechte Angriffsseite. „Jeder hat seine Aufgabe sehr gut erfüllt, sodass wir die beste Hälfte in der bisherigen Saison abgeliefert haben“, lobte Asboe seine Mannen. Neben einer sehr guten Abwehrleistung steigerten sich die Grün-Weißen auch im Angriff, sodass zur Halbzeit eine 20:12-Führung auf der Anzeigetafel aufleuchtete.
Mit diesem komfortablen Polster gingen Schwelli, Marlon und Co. in den zweiten Durchgang und auch wenn die Führung nach dem Seitenwechsel zunächst leicht schmolz, hatten die Gäste das Spiel weiterhin im Griff. In der 41. Minute war es der wurfgewaltige Marlon los Santos, der mit dem 27:18 jegliche Hoffnungen auf ein mögliches Comeback der Gastgeber zunichtemachte. Auch wenn die Heimsieben in den letzten Minuten nochmals auf vier Tore herankam, war der Spielgemeinschaft aus Lollar und Ruttershausen der deutliche Auswärtserfolg nicht mehr zu nehmen. „Wir haben in der Abwehr kämpferisch eine bärenstarke Leistung gezeigt und den Gegner besonders im ersten Durchgang zu Fehlern gezwungen. Ich könnte jetzt viele Spieler aufzählen, die eine super Leistung gezeigt haben, aber im Endeffekt war es eine stimmige Mannschaftsleistung. Uns ist jedoch bewusst, dass es spielerisch noch nicht ganz rund läuft, aber wir haben gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Für die Moral war es sehr wichtig, dass wir nun mit vier Punkten in das spielfreie Wochenende gehen“, resümierte ein erleichterter HSG-Übungsleiter Sören Asboe.
Schiedsrichter: Erdönmez, Werner – Zeitstrafen: 16:12 in Minuten – Strafwürfe: 2/2 : 4/3.
HSG I: Dud, Brücher; Schwellnus (6), Mühlich (5), Engel, Graf (7), Lindenthal, Fischer (2), Schlapp, Los Santos (8/3), Wenzel (3), Ziehm (1), Janecic (4).
Gelesen 136 mal

Heimspiele

Tabellen

HSG Lollar/Ruttershausen I
Landesliga Mitte
HSG Lollar/Rutterhausen II
Bezirksliga B
HSG B-Jugend
Bezirksliga A-Süd
HSG C-Jugend
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend I
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend II
Bezirksliga A-Süd
HSG E-Jugend
Bezirksliga B-Nord

Danke