Samstag, 14 September 2019 15:12

HSG I: Absteiger zum Saisonauftakt!

Das Warten hat ein Ende!!! Endlich startet die Landesligasaison 2019/2020 und es geht für die HSG I direkt mit einem Heimspiel los. Am Samstag, dem 14.09.2019 empfängt die HSG Lollar/Ruttershausen den Oberligaabsteiger TV Hüttenberg II2 um 20.00 Uhr in der Sporthalle Lollar-Süd. „Wir sind glücklich darüber, dass es endlich wieder losgeht und das noch in eigener Halle. Umso größer ist die Vorfreude“, verriet HSG-Trainer Sören Asboe.
Einige schweißtreibende Monate und zahlreiche Vorbereitungsspiele liegen hinter der HSG I. Es hat sich einiges bewegt beim Landesligisten, der sich ein neues Mannschaftsbild angelegt hat. Einige wohlverdiente Spieler habe ihre Laufbahn oder ihren Helferdienst beendet und mit jungen, talentierten Akteuren wurde ein neues Fundament gelegt, mit dem man in den kommenden Jahren arbeiten möchte. Eine ähnliche aber noch umfangreichere Personalsituation durchlief der erste Gegner. Beim Bundesligaunterbau aus Hüttenberg ist nahezu alles neu. Mit Dirk Happel und Tim Spengler übernimmt ein neues Trainerduo die U23 des TV Hüttenberg und muss auch auf ein komplett neues Team zurückgreifen. In Folge des Abstiegs aus der Oberliga wurden Leistungsträger, wie z.B. Tim Lauer und Melvin Werth zur U23 der HSG Wetzlar ausgeliehen, Leon Bremond folgte den beiden und auch der studienbedingte Abgang von Torhüter Nils Lorenz ist nicht einfach zu kompensieren. Aus der eigenen Jugend wurden dann Akteure akquiriert, sodass der neue Kader mit Eigengewächsen aufgestellt wurde und dementsprechend ein sehr niedriges Durchschnittsalter besitzt. „Die U23 des TV Hüttenberg wird nur schwer einzuschätzen sein. Sie haben nahezu ihr komplettes Team im Vergleich zur letzten Saison geändert und zudem noch das Trainerteam. Die Mannschaft ist sehr jung und spielt einen schnellen Ball. Zudem können wir uns auf die typische Hüttenberger 3:2:1-Deckung einstellen, die jeder TVH-Spieler in seine Handballgene verankert bekommt. Technisch sind alle Spieler sehr gut ausgebildet und verfügen über reichlich Dynamik, sodass man keinesfalls von einem angenehmen Auftaktprogramm sprechen kann. Wir werden gegen den TV Hüttenberg alles in die Waagschale werfen müssen, um am Ende mit zwei Punkten gut in die Saison zu starten. Das wird jedoch ein sehr hartes Stück Arbeit, da wir gegen einen Oberligaabsteiger spielen, der zudem noch ein Bundesligaunterbau ist. Wir hoffen trotzdem, dass wir mit einem positiven Erlebnis in die neue Runde starten können und hoffentlich gemeinsam mit unseren Fans danach Grund zu jubeln haben“, so die Einschätzung von HSG-Übungsleiter Sören Asboe.
Gelesen 163 mal

Heimspiele

Tabellen

HSG Lollar/Ruttershausen I
Landesliga Mitte
HSG Lollar/Rutterhausen II
Bezirksliga B
HSG B-Jugend
Bezirksliga A-Süd
HSG C-Jugend
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend I
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend II
Bezirksliga A-Süd
HSG E-Jugend
Bezirksliga B-Nord

Danke