• Männer Landesliga Mitte
    28.10.2017 um 19:00 Uhr
    HSG Lollar/Ruttershausen
    HSG Wettenberg II
  • Männer Landesliga Mitte
    05.11.2017 um 18:00 Uhr
    TSG Eppstein
    HSG Lollar/Ruttershausen
  • Männer Landesliga Mitte
    11.11.2017 um 19:00 Uhr
    HSG Lollar/Ruttershausen
    TSG Eddersheim
  • Männer Landesliga Mitte
    18.11.2017 um 19:45 Uhr
    MSG Linden
    HSG Lollar/Ruttershausen
  • Männer Landesliga Mitte
    26.11.2017 um 17:00 Uhr
    HSG Lollar/Ruttershausen
    TSV Lang-Göns
Montag, 09 Oktober 2017 17:47

HSG II: Nicht wie erhofft!

HSG Lollar/Ruttershausen II HSG Lollar/Ruttershausen – VFB Driedorf 21:31 (9:17)

Man wollte an die gute Leistung von letzter Woche anknüpfen, technische Fehler vermeiden, mit dem Kopf bei der Sache sein und ein Abwehrbollwerk stellen, welches Driedorf das Leben schwer machen sollte...

Die Mannschaft der HSG II startete gut in die Partie, 1:0 für Lollar durch Anthes. Der Ausgleich viel aber nur wenige Sekunden später. Beide Mannschaften lieferten sich ein Abwehrduell, sodass es nach der zehnten Spielminute 4:4 stand und sich kein Team klar behaupten konnte. Innerhalb der nächsten drei Minuten verteilten die Schiedsrichter fleißig ihre gelben Kärtchen an die Spieler der HSG II und nahmen dadurch die Aggressivität der Lollarer Abwehr. Man tat sich im Angriff schwer, klare Konzepte zu spielen und teilweise fehlte das Rückzugsverhalten, sodass Driedorf immer wieder einfache Tore werfen konnte. Mit einem Rückstand von 9:17 ging man die die Halbzeitpause.

Auch nach der Halbzeitpause fand man nur schwer in das Spiel zurück, durch eine neu formierte und offensivere Abwehr wollte man die Rückraumschützen des VfB stoppen. Doch auch hier gelang es Driedorf immer wieder Lösungen zu finden, um das Schweizer Abwehrbollwerk der Lollarar zu durchbrechen. Im Angriff wurden fleißig Dinger verknallt, die man eigentlich schon im Tor gesehen hat. Auch die gute Leistung von unseren Mannen im Tor – Pelle und Grolli – konnte ein 10:20 für den VfB nicht verhindern. Mehr als 10 Tore kam man nicht mehr ran, Driedorf konnte sogar den Abstand noch auf ein 12:24 vergrößern. Die Jungs unter Trainerwiesel Müller steckten trotz allem nicht den Kopf in den Hallenboden und erspielten ein 20:28. Allerdings reichte es an diesem Wochenende erneut nicht für einen Sieg, da das schlummernde Talent, welches ohne Zweifel in den Lollarer Spielern verborgen ist, nicht komplett zum Leben erwachen konnte. Der Endstand von 21:31 Endstand spiegelt das Spielgeschehen sehr gut wieder und ist in der Höhe verdient. Die Mannschaft darf sich jetzt auf ein spielfreies Wochenende freuen, um dann auswärts gegen den SV Stockhausen das beschriebene Talent (+1 Schippe faire Aggressivität on top) auf das Parkett zu bringen.


Im Stenogramm:
Große-Grollmann, Pellmann; Mühlich (6), Hupel (5), Hahn (3), Mandler (2), Trietsch, Käs, Grote, Anthes, Schmitt (jeweils 1), Liedtke, Turek, Schulz (n.E.)
Gelesen 183 mal Letzte Änderung am Montag, 09 Oktober 2017 17:57
Mehr in dieser Kategorie: « HSG II: Zum Sieg gebaggert

Heimspiele

Samstag - 28.10.2017

15:00 Uhr | Männliche Jugend B - Bezirksliga A
HSG Lollar/Ruttersh. : JSG Rechtenb./Vollnk.


17:00 Uhr | Männer Bezirksliga B
HSG Lollar/Ruttersh. II : HSG Pohlheim III


19:00 Uhr | Männer Landesliga Mitte
HSG Lollar/Ruttershausen : HSG Wettenberg II


Tabellen

HSG Lollar/Ruttershausen I
Landesliga Mitte
HSG Lollar/Rutterhausen II
Bezirksliga B
HSG B-Jugend
Bezirksliga A-Süd
HSG C-Jugend
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend I
Bezirksliga A-Nord
HSG D-Jugend II
Bezirksliga A-Süd
HSG E-Jugend
Bezirksliga B-Nord

Danke

Termine

Keine Termine